twitter facebook picasa pinterest

Beobachteroperationen

 

Die interaktive Installation besteht aus zwei unabhängigen Systemen die jedoch durch ihre Anordnung und ihr Aussehen als zusammengehörig gesehen werden. Einmal beobachtet sich der Akteur selbst und einmal wird der Beobachter zum Akteur, um zu beobachten. „Der „Observer“ wird zum „Participant“ und beobachtet seine Beobachteroperationen“ (zitiert nach: Helfert H., 2004). Die Installation ist historisierend, sie bezieht sich auf die „Closed Circuit“ Installationen der Videokunstpioniere und wurde im Retro-Charme produziert. Die Transportkiste wurde in der Postmoderne als Metapher für das Kunstsystem verwendet.

Beobachteroperationen, 2011

Material: Holzkisten, handbetriebener Generator, Kameras, Glühbirne, Monitore, Spionspiegel, Servierwagen
Dimensions: Size Variable